Qualitätskultur

Qua­li­tätsfra­gen spie­len an der Hoch­schu­le Of­fen­burg in allen Hoch­schul­an­ge­le­gen­hei­ten eine wich­ti­ge Rolle. Eine ver­bes­ser­te in­ter­ne Kom­mu­ni­ka­ti­on von Zie­len und In­halt der QM-Pro­jek­te dient dazu, mög­lichst viele Hoch­schul­an­ge­hö­ri­ge für die Mit­ge­stal­tung des Qua­li­täts­ma­nage­ments zu ge­win­nen. Wich­tig dabei ist es ins­be­son­de­re, den qua­li­ta­ti­ven Mehr­wert und Nut­zen der Pro­jek­te deut­lich zu ma­chen, be­tei­lig­te Per­so­nen früh­zei­tig ein­zu­be­zie­hen und Er­fol­ge vor­wei­sen zu kön­nen. Un­ter­stüt­zend dabei ist die Be­reit­stel­lung einer QM-Ru­brik auf der Home­page und Print­me­di­en wie Flyer, News­let­ter usw. Ins­be­son­de­re aber werden hoch­schul­wei­te Ver­an­stal­tun­gen wie Open Space, QM-In­for­ma­ti­ons­ta­ge, QM-Workshops usw. ge­nutzt, um Dis­kus­sio­nen zwi­schen Hoch­schul­an­ge­hö­ri­gen aus ver­schie­de­nen Or­ga­ni­sa­ti­ons­ein­hei­ten an­zu­re­gen und das Ge­mein­schafts­ge­fühl zu för­dern. Die rege Teilnahme und die intensiven Gespräche im Anschluss an die bereits durchgeführten Veranstaltungen zeigen, dass die Hochschule mit diesen Initiativen auf dem richtigen Weg ist.

Open Space-Konferenz und MINT-Lehrenden Symposium

Zur Stärkung der Qualitäts- und Organisationsentwicklung hat die Hochschule am 12.03.2013 mit einer hochschulweiten Open Space-Konferenz unter dem Motto „Miteinander reden – voneinander lernen“ einen internen Entwicklungsprozess initiiert, der in unterschiedlichen Arbeitsgruppen weiterentwickelt und fortgeführt wird. Kurz darauf fand das erste Lehrenden-Symposium der Hochschule Offenburg unter dem Motto „Herausforderungen der Lehre im MINT-Bereich: Mehr Aktivierung in der Studieneingangsphase“ statt, das sich insbesondere an die Professorenschaft, Lehrbeauftragte sowie Tutorinnen und Tutoren richtete.

Aus der ersten Open-Space-Konferenz und seiner Folgeveranstaltung „Wir bleiben dran“ im Juli 2013 entstanden Arbeitsgruppen zu 5 Themenpaketen, die in Selbstorganisation zu ihrem jeweiligen Themenbereich konkrete Handlungsvorschläge erarbeiteten und diese im April 2014 auf einer gemeinsamen Konferenz vorstellten. Folgende Arbeitsgruppen wurden gebildet:

  • "Organisation"
  • "Kommunikation und Information"
  • "Personalentwicklung"
  • "Lehre und Forschung"

Ein Feedback-Treffen der Arbeitsgruppen mit ihrem jeweiligen Ansprechpartner aus dem Rektorat erfolgt regelmäßig, um die aus den Diskussionen entstandenen Vorschläge zu priorisieren und auf ihre Machbarkeit zu prüfen.

Alle Ergebnisse aus den Open Space-Veranstaltungen sind in einem Moodle-Kurs "Open-Space-Konferenz" hinterlegt. In diesem Kurs haben die Hochschulangehörigen die Möglichkeit, die Aktivitäten und Ergebnisse des Open-Space-Projekts der Hochschule Offenburg virtuell weiter lebendig zu halten.

Qualitätstage und Workshops

Erster Qualitätstag an der Hochschule Offenburg
Ein hoch­schul­wei­ter Qua­li­täts­tag mit ex­ter­nen Mo­dera­to­ren fand am 6. Juli 2011 an der Hoch­schu­le Of­fen­burg statt. Unter dem Motto "(Denk)an­stö­ße für einen ge­mein­sa­men Weg" lud das Rek­to­rat alle Pro­fes­sor(inn)en und Mit­ar­bei­ter(innen) ein, um über den ak­tu­el­len Stand und die wei­te­re Pla­nung des Qua­li­täts­ma­nage­ments an der Hoch­schu­le zu in­for­mie­ren. Dar­über hin­aus er­hielt das Pu­bli­kum An­re­gun­gen von zwei ex­ter­nen Fach­ex­per­ten, die von ihren ei­ge­nen Er­fah­run­gen be­rich­te­ten und Bei­spie­le aus der Pra­xis auf­zeig­ten (siehe Cam­pus-Ar­ti­kel Som­mer 2011).

Zweiter Qualitätstag an der Hochschule Offenburg
Am Mittwoch, 14. November 2012 fand der zweite Qualitätstag unter dem Motto „Quality Audit und Systemakkreditierung: Wie geht es jetzt weiter?“ statt. Anlass dieser QM-Veranstaltung war die im Oktober durchgeführte zweite Begehung für ein „Qualitätsaudit“, bei der eine Gutachtergruppe den Entwicklungsstand des internen Qualitätsmanagements der Hochschule bewertete. Eingeladen hatte das Rektorat alle Mitarbeiter/innen und Professor/innen.

QM-Workshop "Systemakkreditierung und internes Auditverfahren"
An die­sem Work­shop am 8. De­zem­ber 2011 nah­men die Mit­glie­der der Hoch­schul­lei­tung und der QM-Steue­rungs­grup­pe sowie die De­ka­ne und Stu­di­en­de­ka­ne der Fa­kul­tä­ten teil. Im­puls­vor­trä­ge wur­den von zwei ex­ter­nen Fach­ex­per­ten ge­hal­ten. 

QM-Workshop „Internes Verfahren zur Qualitätssicherung in den Studiengängen: Ausgestaltung an der Hochschule Offenburg“
Zu die­sem Work­shop am 7. Mai 2012 waren alle Stu­di­en­de­ka­ne und De­ka­ne ein­ge­la­den. Sie er­hiel­ten wich­ti­ge In­puts von zwei ex­ter­nen Re­fe­ren­ten und hat­ten dann die Ge­le­gen­heit, über das Kon­zept eines in­ter­nen Qua­li­täts­si­che­rungs­ver­fah­rens zu dis­ku­tie­ren.