Forum 5: Power to collaborate

Von: cp

Jochen Walter gibt Einblick in den Weltladen Regentropfen in Offenburg vor und zeigt auf, wie das Modell des Fachgeschäfts für fairen Handel für die Menschen in den Entwicklungsländern arbeitet.

Miriam Henninger und Walter Blauth von Fairjeans zeigen, dass man Jeans statt in Asien auch zu fairen Löhnen und aus nachhaltigen Rohstoffen in Europa produzieren kann. Die Fairjeans ist aus Bio-Baumwolle, komplett pestizid- und gentechnikfrei hergestellt.  Die gesamte Produktion erfolgt in Polen und wird regelmäßig vor Ort besichtigt.

Das Studierendenprojekt „Licht für Marokko – Greenlight“ ist Thema der dritten Kurzpräsentation. In Zusammenarbeit mit der Madame-Ilsa-Foundation werden LED Lampen und Solarsysteme entwickelt und das Wissen nach Marokko transferiert. Ziel ist, dass die Kinder und Jugendliche der Association AHLI (Haus der Straßenkinder) in Taroudant diese Lampen und Solar-Systeme in Marokko selbst produzieren, montieren und verkaufen können.

Das Konzept der Solidarischen Landwirtschaft, kurz SoLaVie, hat auch in der Ortenau Fuß gefasst. Bei diesem landwirtschaftlichen Modell tragen die Mitglieder der Gemeinschaft die Produktion von Lebensmitteln gemeinsam. Im Gegenzug werden sie mit allem versorgt, was auf dem Hof erzeugt wird, und sind darüber hinaus mitbestimmende Teilhaber. Jochen Walter berichtet über die Entwicklung der SoLaVie und ihrem Ableger Offenburg/Ortenau.

Referenten:

Dipl.-Ing. (FH) Jochen Walter studierte Verfahrens- und Umwelttechnik in Offenburg. Er ist beim Weltladen Regentropfen in Offenburg als Eine-Welt-Promotor der Region Mittelbaden tätig.

Walter Blauth ist Foto- und Webdesigner, Visionär und Fairjeans-Initiator. Er ist Mitbegründer und Inhaber der Fairjeans OHG. Miriam Henninger ist Modedesignerin, Produktentwicklerin und Mitbegründerin und Inhaberhin von Fairjeans OHG.

Prof. Dr. Michael Schmidt lehrt an der Faktultät Elektrotechnik und Informationstechnik der Hochschule Offenburg Elektrische Energietechnik sowie Regenerative Energiesysteme und leitet das Studierendenprojekt Greenlight – Licht für Marokko.

Im Anschluss  Catering des Weltladens.

Beginn: 19:00 Uhr
Eintritt frei | Im Anschluss Get-together
Ort: Hochschule Offenburg | Badstraße 24 | Gebäude D, D 001
www.hs-offenburg.de/forum

Zurück