Neue Kooperation mit Griechischer Hochschule

Von: LS
Von links nach rechts: Dr. Anne Najderek, Dr.-Ing. Andreas Christ, Dr.-Ing. Anastasios Moissiadis, Dr.-Ing. Konstantinos David, Birgit Teubner-Jatzlau

Der Besuch der beiden griechischen Professoren, Dr.-Ing. Anastassios Moissiadis und Dr.-Ing. Konstantinos David, fand auf Einladung des Rektors Prof. Dr. Winfried Lieber und mit Unterstützung von Reinhart Köstlin (Oberbürgermeister a.D. Achern) sowie der Deutsch-Griechischen Versammlung statt. Beide griechische Professoren haben in Deutschland promoviert, so dass die Kommunikation während des zweitägigen Besuchsprogramms sehr unkompliziert auf Deutsch stattfinden konnte. Schon nach einer ersten Vorstellungsrunde stellten alle Anwesenden fest, dass sowohl die Profile der beiden Hochschulen als auch die Vorlesungszeiten gut zueinander passen, sodass eine Kooperation für beide Seiten interessant und wünschenswert ist. 

Ursprünglich resultierte das Interesse an einer Hochschulkooperation aus dem kommunalen Erfahrungsaustausch zwischen den beiden Städten Achern und Serres. Bereits im April 2015 hatte eine griechische Expertengruppe aus Serres mit Unterstützung der Deutsch-Griechischen Versammlung den Ortenaukreis und damit auch die Hochschule Offenburg besucht. Sowohl Serres Bürgermeister Aggelidis Petros als auch Reinhart Köstlin (Oberbürgermeister a.D. von Achern) hielten schon damals eine Kooperation der beiden Hochschulen für erstrebenswert.

In den nächsten Wochen soll nun ein entsprechendes Memorandum of Understanding von beiden Hochschulen unterzeichnet werden. Kooperationsmöglichkeiten bestehen sowohl im Austausch von Studierenden und Dozenten mit Erasmus+ als auch auf dem Gebiet der Forschung. Ein erster Schritt in diese Richtung ist getan. Weitere Schritte sollen folgen.

Zurück