Gewinner des Hochschullehrpreises steht fest

Zeigt, dass Exzellenz in allen Bereichen der Hochschule möglich ist: Prof. Dr. Thomas Seifert, der Gewinner des Hochschullehrpreises 2020 der Hochschule Offenburg.

„Mit dem Hochschullehrpreis schaffen wir Anreize für neue Lehrkonzepte, da wir uns nicht nur in der Coronaphase dem Ziel einer exzellenten Förderung der Studierenden durch gute Lehre und neue Lehr-Lernformate verpflichtet fühlen“, sagt Rektor Prof. Dr. Winfried Lieber. „Dass in diesem Fall auch einer unserer stärksten Forscher den Preis erhält, zeigt einmal mehr, dass Exzellenz in allen Bereichen der Hochschule möglich ist.“

Seit dem Wintersemester 2017/18 wird der Hochschullehrpreis der Hochschule Offenburg im zweijährigen Rhythmus vergeben. Im Wintersemester 2019/20 haben die Studierenden erneut die Professorinnen und Professoren für den Hochschullehrpreis 2020 vorgeschlagen, deren Lehrveranstaltungen sie als hervorragend einstufen. „Die große Anzahl der vorgeschlagenen Professorinnen und Professoren zeigt uns, dass wir gute Lehre längst in der Breite leben“, erklärt Prorektorin Prof. Dr. Anne Najderek. Die fünf am häufigsten genannten Namen waren in alphabetischer Reihenfolge Professorin Dr. Eva Decker von der Fakultät Elektrotechnik, Medizintechnik und Informatik (EMI), Professor Dr. Harald Hoppe (EMI), Professorin Dr. Grit Köhler (Fakultät Maschinenbau und Verfahrenstechnik, M+V), Professor Dr. Thomas Seifert (M+V) und Professor Steffen Wolf (M+V). Unter diesen fünf Nominierten wählte eine achtköpfige Jury nach den Kriterien Didaktische Kompetenzen/Professionalität der Lehre, Innovation/Forschung/Interdisziplinarität, Praxisorientierung/Anwendungsbezug, Engagement der Lehrperson den Preisträger aus. Die Entscheidung der Jury fiel auf Prof. Dr. Thomas Seifert. Der Preisträger erhält 5000 Euro Preisgeld zum Einsatz in der Lehre. Alle weiteren Nominierten erhalten Preisgelder in Höhe von je 1000 Euro für Ihre Lehre.

„Welche Auszeichnung kann für einen Lehrenden höher sein, als die, dass Studierende das eigene Fach zum Lieblingsfach wählen?“, subsumiert Anne Najderek die Nominierungen zum diesjährigen Hochschullehrpreis. „Gute Lehre hat viele Gesichter und unsere Nominierten und Preisträger zeigen, dass gute Lehre ebenso viele Dimensionen aufweist“, so Najderek weiter.