Hochschule macht Schule

 

Schüler-Workshop für Fortgeschrittene: "Selbst designen und 3D-Druck"

Am 10. November, 14 Uhr, findet der nächste 3D-Druck-Workshop für Schüler*innen statt, die bereits erste Erfahrungen mit dem 3D-Druck gemacht haben.

3D-Druck MINT4LIFE

Im Kooperation mit dem Schülerforschungszentrum Xenoplex findet im Rahmen des Projektes "MINT4Life" der erste 3D-Druck-Workshop für Schülerinnen und Schüler ab zehn Jahren, die bereits erste Erfahrung mit dem 3D-Druck haben, statt. 

Im Projekt „MINT4Life“ werden Jugendliche ab Klassenstufe fünf nachhaltig für MINT-Themen begeistert und eine MINT-bezogene Ausbildung- und Berufswahl positiv beinflusst. In den durchgeführten Workshops kommt die faszinierende Technologie des 3D-Drucks zum Einsatz, um auf kreative und ungezwungene Art und Weise an interessanten MINT-Themen zu arbeiten. Gefördert wird das Projekt „MINT4Life“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. Die Hochschule Offenburg ist Kooperationspartner der PH Freiburg, die das Projekt in Südbaden koordiniert.

In diesem Workshop lernen die Teilnehmer*innen den Umgang mit einem CAD-System, um ihr eigenes Modell für den 3D-Druck zu erstellen. Konstruiert wird ein kleines Modellflugzeug, dass aus verschiedenen Komponenten besteht. Dabei wird auch auf die technische Seite der Komponenten anschaulich und teilnehmergerecht eingegangen. Nach der erfolgreichen Konstruktion werden die selbst konstruierten Teile mit einem 3D-Drucker gefertigt und zusammengebaut. Am Ende des Workshops können die Teilnehmer*innen ihr eigenes Flugzeug als Erinnerungsstück mit nach Hause nehmen.

Wann: Mittwoch, 10 November 2021
Uhrzeit: 14 Uhr
Ort: Schülerforschungszentrum Xenoplex (Brückenhäuserstr. 26 a, 77723 Gengenbach)

Für diesen Workshop gibt es acht freie Plätze. Um eine Anmeldung wird gebeten.

Zur Anmeldung oder bei Fragen wenden Sie sich bitte an Henning Einloth: henning.einloth@hs-offenburg.de, Tel.: 07803 9698-4498

>>>Informationen zum Projekt MINT4LIFE