Studienangebot sehr gefragt

|

Mehrere hundert Zuhörende haben am Studieninformationstag online die Studiengangspräsentationen der Hochschule Offenburg verfolgt.

Ein junger Mann mit schwarzem T-Shirt und schwarzer Hose steht in einem Labor an einem Roboterarm der bunte Bauklötze stapelt

Maschinelles Lernen ist ein Baustein des Bereichs Maschinenbau, der beim Studieninformationstag sehr gefragt war.

In den insgesamt zehn Zoom-Sessions zwischen 9 und 19 Uhr stellten Professorinnen und Professoren sowie Studierende das Angebot in den Bereichen Maschinenbau, Medien, Life Sciences, Elektrotechnik, Wirtschaft, Energie und Umwelt, Informatik und KI sowie die PLUS Studienmodelle, das Einstiegsemester startING und die Hochschule selbst vor. Besonders gefragt waren die Präsentationen in den Bereichen KI und Informatik, Medien, Wirtschaft und Maschinenbau, die jeweils mehr als 100 Oberstufenschülerinnen und Oberstufenschüler verfolgten.

Ein Grund für diesen großen Erfolg ist sicher das stets an die aktuellen Bedürfnisse der Wirtschaft angepasste Curriculum an der Hochschule Offenburg, einer Hochschule für angewandte Wissenschaften. Zum Beispiel wurden in den vergangenen drei Semestern die Studiengänge Angewandte Künstliche Intelligenz, Wirtschaftspsychologie und Umwelttechnologie eingeführt und der Maschinenbaustudiengang neu aufgestellt. Für das Wintersemester 2022/23 ist die Einführung eines Studiengangs Nachhaltige Energiesysteme geplant. „So können sich junge Menschen sehr gute Zukunftsperspektiven aufbauen. Wir unterstützen sie darin, ihre Talente zu entdecken und ihren Berufsweg zu finden – hier in der Region, aber auch darüber hinaus. Dank unserer Partnerschaften mit Unternehmen aus nahezu allen Branchen können wir besonders viele Wahlmöglichkeiten bieten“, erklärte der Prorektor für Studium und Lehre Oliver Schäfer.

Auch die weitgehende Rückkehr zum Präsenzbetrieb zum Wintersemester 2021/22 und die Aussage der Hochschulleitung, diese soweit möglich auch in den kommenden Semestern beizubehalten, kamen bei den Oberstufenschülerinnen und -schülern sehr gut an. Diese zeigten gleichzeitig aber auch Verständnis für den Entschluss, den Studieninformationstag online durchzuführen, da Sicherheit und Gesundheit aller für die Hochschulleitung oberste Priorität haben.

Ergänzt wurde das allgemeine Programm durch individuelle, 30-minütige Online-Studienberatungen, die ebenfalls sehr gut angenommen wurden.