Partnerschaften, Kooperationen, Allianzen und Mitgliedschaften

Die am 14. November 2014 gegründete Allianz TriRhenaTech wird von den Hochschulen Furtwangen, Karlsruhe, Kaiserslautern und Offenburg, der Alsace Tech, das 14 Elitehochschulen im Elsass umfasst, und der Fachhochschule Nordwestschweiz getragen. Ziel dieser Allianz ist es, einen gemeinsamen Ansatz des Bildungs-, Forschungs-, Entwicklungs- und Technologietransfers im Bereich der angewandten Wissenschaft in der trinationalen Metropolregion Oberrhein zu fördern.

Die Hochschulallianz für den Mittelstand ist ein bundesweiter Verbund von derzeit zwölf Hochschulen und versteht sich als Netzwerk zwischen Wirtschaft und Wissenschaft.

Die European University Association (EUA) vertritt über 800 Universitäten und nationale Hochschulrektorenkonferenzen aus 48 europäischen Ländern. Ihre Mission besteht darin, die Entwicklung eines kohärenten Bildungs- und Forschungssystems auf europäischer Ebene zu fördern.

Das "Regionale Innovationszentrum für Energietechnik", kurz RIZ Energie genannt, ist Teil des regionalen Entwicklungskonzepts der Wettbewerbsregion Südlicher Oberrhein, das unter der Federführung des Vereins Klimapartner Oberrhein im Rahmen des Wettbewerbs "Regionale Wettbewerbsfähigkeit durch Innovation und Nachhaltigkeit - RegioWIN" erarbeitet wurde. RegioWIN selbst ist ein wesentliches Programmelement der EFRE-Strategie (Europäischer Fonds für regionale Entwicklung) des Landes Baden-Württemberg für die Förderperiode 2014-2020 und wurde bereits 2013 durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst und dem Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz aufgelegt.

Das vom Landeswirtschaftsministerium geförderte Projekt "DIGIHUB Südbaden" agiert als regionaler Knotenpunkt für die Gebiete "Südlicher Oberrhein" und "Hochrhein". Es ist Anlaufstelle für kleine und mittelständische Unternehmen zu Themen der Digitalisierung.