Server-Wartungsarbeiten am 26. und 27.08.! An beiden Tagen sind keine Bewerbungen, Einschreibungen oder Anträge auf Immatrikulation sowie andere studentische Anwendungen (Rückmeldung, Immatrikulationsbescheinigungen etc.) möglich. Ab dem 28.08. stehen alle Funktionen wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Abschlussarbeiten und Praxissemester am CERN

By: kd/dp
Hochschulgruppe vor dem CMS Detektor

CERN, das europäische - und weltweite - Zentrum für Teilchenphysik, bietet Studierenden in Ingenieurs- und Informatik-Studiengängen über sein „Technical Student Programme“ die Möglichkeit, Praxissemester und Bachelor- bzw. Masterarbeiten in Genf durchzuführen. Dabei ist die Arbeitssprache Englisch. Durch die Beteiligung des Landes Baden-Württemberg ist das Programm finanziell sehr gut ausgestattet (Bezahlung ca. 3300 CHF im Monat).

Das CERN ist 2012 mit der Entdeckung des Higgs-Teilchens an die Öffentlichkeit getreten. Dieses Teilchen war schon 50 Jahre vorher postuliert worden. Für ihre Vorhersage des Higgs-Teilchens wurde Peter Higgs und Francois Englert im Anschluss an die Entdeckung der Nobelpreis verliehen.

Dass es viel zu tun gibt, wurde auch den Hochschul-Teilnehmerinnen und Teilnehmern einer Exkursion im Januar zum CERN eindrücklich vor Augen geführt. Die größte Maschine der Welt wird immer weiter verbessert und es gibt dabei viele spannende Aufgaben für den gut ausgebildeten, forschenden Ingenieur- und Informatiknachwuchs, insbesondere zu Themen der

-          Elektrotechnik und Elektronik

-          Informatik

-          Maschinenbau

-          Mechatronik

-          Energie- und Verfahrenstechnik sowie der Technischen Gebäudeausrüstung

-          Kältetechnik/Kryotechnik

-          Prozess-Engineering/Automatisierung

-          Kommunikationstechnik

-          Sensorik

-          Sicherheitstechnik

-          Strahlenschutz

-          Vakuumtechnik

 

CERN-Info-Veranstaltung

Wann? Freitag, 15.3., 13:30 Uhr bis etwa 14:00
Wo? Raum E111

Zurück