Forum 4: Innovative Wege der Berufs- und Studienorientierung

Das Fach „Wirtschaft, Berufs- und Studienorientierung“ wird ab dem Schuljahr 2018/19 an allen Gymnasien in Baden-Württemberg ab Klasse 8 unterrichtet. Damit implementiert Baden-Württemberg als eines der ersten Bundesländer ein eigenständiges Unterrichtsfach für ökonomische und berufliche Bildung im gymnasialen Bereich und kommt einer seit langem formulierten Forderung der Wirtschafts- und Berufsverbände nach. Dr. Inan Yesilgül referiert über das Ziel des Fachs und über die Konzeptionen, wie eine ökonomische Allgemeinbildung sowie berufliche Orientierung am Gymnasium erreicht werden können. 

Im Anschluss erklärt Simon Kaiser, Geschäftsbereichsleiter der IHK Südlicher Oberrhein, warum Talent das zentrale Element für Berufs- und Studienorientierung darstellt.  Angesichts des sich stetig vergrößernden Angebots an Berufs- und Studienmöglichkeiten ist der Bedarf an fundierter beruflicher Orientierung bei Jugendlichen, deren Eltern und auch Unternehmen größer denn je. Klar ist: Nur wer seine Stärken und Schwächen wirklich kennt, kann darauf aufbauend eine zielgenaue Bewerbungsstrategie entwickeln. Simon Kaiser zeigt, wie das IHK-Berufsprofiling hier wertvolle Unterstützung liefert, indem es das eigene Profil mit den inhaltlichen Anforderungen für Ausbildungsberufe und Studienrichtungen abgleicht.

Zur Person

Dr. Inan Yesilgül studierte Politikwissenschaft, Geschichte, Öffentliches Recht und Spanisch. 2010 schloss er seine Dissertation ab und begann danach seine Lehrertätigkeit am Gymnasium. Seit 2012 unterrichtet er das Unterrichtsfach Wirtschaft in der Kursstufe des Oken-Gymnasiums in Offenburg. Seit 2017 leitet er im Auftrag des Regierungspräsidiums Freiburg den Arbeitskreis GYMNASIUM-WIRTSCHAFT-HOCHSCHULE und koordiniert die Berufs-und Studienorientierung der allgemein bildenden Gymnasien in der Ortenau.

Simon Kaiser studierte Politik- und Verwaltungswissenschaften an der Universität Konstanz. Die Themen „Fachkräftesicherung“ und „Demographischer Wandel“ begleiteten ihn auf beruflichen Stationen bei der Bundesagentur für Arbeit und der Industrie- und Handelskammer. Seit 2016 leitet er den Geschäftsbereich „Aus- und Weiterbildung“ der IHK Südlicher Oberrhein.

 

Dienstag, 23. Januar 2018

Beginn: 19 Uhr
Eintritt frei | Im Anschluss get-together
Ort: Hochschule Offenburg | Badstraße 24 | Geb. D, Raum D 001