Grünes Licht für das „Kompetenzteam Innovation“

V. r. n. l. Prof. Dr. Winfried Lieber (Rektor der Hochschule Offenburg), Dr. Fabian Burggraf (Geschäftsführer der Klimapartner Oberrhein), Edith Köchel (Referatsleiterin Clusterpolitik, regionale Wirtschaftspolitik, Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau) und Prof. Dr. Gerhard Kachel (Prorektor für Technologie- und Wissenstransfer) mit den Bewilligungsbescheiden, die den Projektstart ermöglichen.

Rund 350.000 Euro Fördermittel aus dem Wirtschaftsministerium Stuttgart werden damit freigegeben, mit deren Hilfe die Innovationsaktivitäten in der Region Südlicher Oberrhein in den nächsten knapp drei Jahren gebündelt werden sollen.

U?bergeordnetes Ziel des Vorhabens ist es, regionalen KMUs einen einfachen und zielgerichteten Zugang zu Innovationstreibern, Hochschulen und außeruniversita?ren Forschungseinrichtungen zu ermo?glichen. Die wesentliche Voraussetzung dafu?r ist zum einen die sta?rkere Vernetzung der regionalen Innovationsakteure. Ein zusätzlicher Auftrag des Kompetenzteams Innovation wird es sein, ein transparentes und auf kleine und mittlere Unternehmen zugeschnittenes Angebotsportfolio an Transferformaten zu entwickeln. U?ber einen online basierten „Markplatz der Innovationen“ ko?nnen beispielsweise Unternehmeranfragen gebu?ndelt und durch das Kompetenzteam zielgerichtet und schnell Kooperationspartner aus Wirtschaft und Forschung vermittelt werden. Den Unternehmerinnen und Unternehmern wird so die sehr zeit- und ressourcenintensive Suche nach geeigneten Ansprechpartnern fu?r Innovationsprojekte abgenommen.

Antragsteller und Zuwendungsempfänger sind die Klimapartner Oberrhein und die Hochschule Offenburg, die jeweils eigenes Personal hierfür einstellen. Erst durch den breiten Partnerkreis aus BadenCampus, der badenova AG & Co. KG, der bwcon, der Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG, der Handwerkskammer Freiburg, dem Gru?nhof e.V., dem Leistungszentrum Nachhaltigkeit Freiburg sowie microTEC Su?dwest entsteht ein breites Konsortium regionaler Innovationsakteure, die ihre branchenspezifische Expertise und ihr breites Netzwerk in das Projekt einbringen.

Das Einzugsgebiet des Kompetenzteams Innovation erstreckt sich über die Landkreise Ortenau, Emmendingen, Breisgau-Hochschwarzwald sowie die Stadt Freiburg. Eine enge Kooperation besteht zum Schwesterprojekt der Wirtschaftsförderung Südwest in den Landkreisen Lörrach und Waldshut.