Innovative und nachhaltige Produkt- und Prozessentwicklung

Zur Entwicklung innovativer und nachhaltiger Produkte und Prozesse in der Industrie werden neuartige fortschrittliche theoretische, numerische und experimentelle Methoden und Strategien erforscht. Hierbei fokussiert sich die HSO auf die additive Fertigung (3D-Druck), die Entwicklung funktionalisierter Komponenten, die Entwicklung und Prüfung neuer Materialien und Werkstoffe sowie den Prozess des Innovationsmanagements.

An diesem Forschungsschwerpunkt ist u.a. das Institut für Nachhaltige Silikatforschung Offenburg (NaSiO) beteiligt.

Titel Experimentelle und numerische Untersuchungen zur Verfestigung in Ein- und Polykristallen bei zyklischer Belastung (Bauschinger Effekt)
Kurzname DFG-CyclPlast SXPX
Kurzbeschreibung Das Projekt befasst sich mit der Lebensdauer von zyklisch belasteten metallischen Komponenten durch die Ermüdung der eingesetzten Werkstoffe. Teilweise Irreversibilität der zyklischen plastischen Verformung führt zu Dehnungslokalisierung, Rissbildung und -ausbreitung und schließlich zum Bruch. Die Rissbildung wie auch das für die Bauteillebensdauer wichtige frühe Kurzrisswachstum werden maßgeblich durch die Mikrostruktur des Werkstoffs beeinflusst. Die Mechanismen der Rissbildung werden mittels experimenteller sowie theoretischer und numerischer Untersuchungen mit der Finite-Elemente Methode und Plastizitätsmodellen untersucht. Das Projekt konzentriert sich hierbei auf wesentliche werkstoffmechanischen Phänomene bei zyklischen Belastungen wie z.B. der die Verfestigung des Werkstoffs bestimmende Bauschinger-Effekt.
Jahr der Einwerbung 2017
Laufzeit Beginn 01.10.2017
Laufzeit Ende 30.09.2020
Projektleitung Seifert, Thomas, Prof. Dr.
Beteiligte Hochschullehrer/in Seifert, Thomas, Prof. Dr.
Fakultät M+V
Institut