Innovative und nachhaltige Produkt- und Prozessentwicklung

Zur Entwicklung innovativer und nachhaltiger Produkte und Prozesse in der Industrie werden neuartige fortschrittliche theoretische, numerische und experimentelle Methoden und Strategien erforscht. Hierbei fokussiert sich die HSO auf die additive Fertigung (3D-Druck), die Entwicklung funktionalisierter Komponenten, die Entwicklung und Prüfung neuer Materialien und Werkstoffe sowie den Prozess des Innovationsmanagements.

An diesem Forschungsschwerpunkt ist u.a. das Institut für Nachhaltige Silikatforschung Offenburg (NaSiO) beteiligt.

Titel Ermittlung von Setzbeträgen organischer Beschichtungen im Kraftfluss von Schraubenverbindungen unter besonderer Berücksichtigung von Einzelschichtstärken, sowie des Temperatureinflusses
Kurzname Lackschichten in Schraubenverbindungen
Kurzbeschreibung Im Projekt werden Versuche zum Vorspannkraftverlust an beschichteten Prüfblechen durchgeführt und analysiert (u.a. unter Einfluß erhöhter Temperaturen und unter Berücksichtigung der Einzelschichtstärke einer mehrschichtigen Beschichtung), um daraus Setzbetragstabellen für organische Beschichtungen zu erstellen. Diese Setzbetragstabellen ermöglichen die rechnerische Vorhersage des zu erwartenden Vorspannkraftverlustes für organische Beschichtungen über die Berechnungsmethodik der VDI 2230. Hierdurch wird eine vollständige Beschichtung der Kontaktflächen von Schraubenverbindungen ohne zeit- und kostenintensive Einzelnachweise der Betriebssicherheit ermöglicht, welche vor allem für KMU häufig nicht wirtschaftlich realisierbar sind.
Jahr der Einwerbung 2019
Laufzeit Beginn 01.03.2019
Laufzeit Ende 31.08.2021
Projektleitung Isele, Alfred, Prof.
Beteiligte Hochschullehrer/in Isele, Alfred, Prof.
Fakultät M+V
Institut