Nachhaltige Energiesysteme

Moderne Energiewirtschaft bedeutet intelligentes Netzmanagement und die Nutzung regenerativer Energie­quellen (z.B. Photovoltaik, energetische Biomassenutzung). Tragfähige und kostengünstige Technologien der Energieerzeugung, -speicherung und -nutzung sind gefordert. Verteilnetze und Einspeisungen müssen netzfreund­licher, der Gebäudesektor klimaneutral werden.

An dem Forschungsschwerpunkt arbeitet vor allem das Institut für Energiesystemtechnik (INES).

Titel C/Sells - Das Energiesystem der Zukunft im Sonnenbogen Süddeutschlands - Teilprojekt: Ökonomische Analysen, Prädiktive Steuerung und Musterliegenschaft Offenburg"
Kurzname C/sells
Kurzbeschreibung Das Projekt C/sells ist ein großflächiges Schaufenster in der Modellregion „Solarbogen Süddeutschland“. Es geht darum, mit der Digitalisierung der Infrastrukturen (Erzeugung, Verteilung, Speicherung, Liegenschaften) Massenfähigkeit in dezentralen Strukturen zu erreichen und damit ökologische Fortschritte und ökonomische Wertschöpfung zu erzielen. Mit C/sells entsteht das erste überregionale, einsatzfähige Smart Grid, also intelligentes Stromnetz, in Deutschland. C/sells vereint 50 Partner aus unterschiedlichen Branchen. Die Hochschule Offenburg bringt sich sowohl durch theoretische Untersuchungen als auch durch die praktische Demonstration von C/sells-Konzepten in einer Musterliegenschaft in das Gesamtvorhaben ein. Sie beteiligt sich an ökonomischen Analysen (u. a. Ausgestaltung von Flexibilitätsprodukten, Bewertung von Marktdesigns für den Flexibilitätshandel sowie Auswertung von Business Use Cases) und entwickelt Messsysteme zur räumlich verteilten Einstrahlungsmessung, um Prognosen von Energieflüssen zu verbessern.
Jahr der Einwerbung 2016
Laufzeit Beginn 01.01.2017
Laufzeit Ende 31.12.2020
Projektleitung Schmidt, Michael, Prof. Dr.
Beteiligte Hochschullehrer/in Schmidt, Michael, Prof. Dr.
Weidlich, Anke, Prof. Dr.
Fakultät EMI
Institut INES