Forschung und Transfer

Forschung und Ethik

Alle wissenschaftlich tätigen Mitglieder und Angehörigen der Hochschule Offenburg gehen mit der verfassungsrechtlich garantierten Forschungsfreiheit verantwortungsvoll um. Sie sind zur redlichen Durchführung von Forschungsvorhaben und, als Teil der Standards guter wissenschaftlicher Praxis, zur Einhaltung forschungsethischer Rahmenbedingungen und Normen verpflichtet. Hierzu gehören insbesondere ethische Standards des humanen Umgangs, der Würde, der Selbstbestimmung und Autonomie des Menschen, aber auch eine gründliche Abschätzung der Forschungsfolgen einschließlich der mit sicherheitsrelevanter Forschung (dual use) verbundenen Risiken.

Die Ethikkommission für Forschungsvorhaben ermöglicht Forscherinnen und Forschern eine unabhängige Bewertung der forschungsethischen Implikationen ihrer Vorhaben. Stellen diese einen Antrag zur Prüfung eines Forschungsvorhabens, erteilt sie ein Ethikvotum, um sicherzustellen, dass die ethische Verantwortung gegenüber Mensch, Gesellschaft und Natur während des gesamten Forschungsprozesses angemessen wahrgenommen und mögliche Folgen und Risiken der Forschung umfassend abgewogen, geprüft und dokumentiert werden.