Promotionen

Dissertationen dienen der grundlegenden Bearbeitung und Beantwortung wissenschaftlicher Fragestellungen. Da die Hochschule Offenburg stark in der angewandten Forschung ist, kommen die Impulse oft aus anwendungsnahen Themenfeldern.

Unsere Doktorandinnen und Doktoranden tragen so maßgeblich zur Forschung an der Hochschule bei. Sie forschen sowohl innerhalb von strukturierten Graduierten- und Promotionskollegs als auch in Form von Individualpromotionen mit dem Ziel einer kooperativen Promotion an einer Universität im In- oder Ausland.

Sie sind in vielfältigen Forschungsprojekten eingebunden, die sich vorwiegend aus Landes-, Bundes- und EU-Mitteln, aus Promotionsstipendien aber auch aus industriefinanzierten Forschungsvorhaben finanzieren.

Die Sicherung der Qualität ist für uns von hoher Bedeutung. Die intensive Betreuung durch forschungsaktive Professorinnen und Professoren sowie die Einbindung der Doktorandinnen und Doktoranden in Forschungsinstitute und Arbeitsgruppen der Hochschule und überregional gewährleisten den engen wissenschaftlichen Diskurs.

Absolventinnen und Absolventen die eine Promotion anstreben, können sich jederzeit bei den Wissenschaftlichen Leitern der Forschungsinstitute und Forschungsprojekte, beim Institut für Angewandte Forschung (IAF) oder beim Prorektor für Forschung näher informieren. Voraussetzungen sind hohes Interesse an Forschung sowie ein überdurchschnittlicher Abschluss in einem fachlich passenden Masterstudiengang.