Server-Wartungsarbeiten am 26. und 27.08.! An beiden Tagen kann es bei Bewerbungen, Einschreibungen oder Anträge auf Immatrikulation sowie andere studentischen Anwendungen (Rückmeldung, Immatrikulationsbescheinigungen etc.) zu Einschränkungen kommen. Ab dem 28.08. stehen alle Funktionen wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Bestnoten für die Hochschule Offenburg

Von: cp

Die verschiedenen Studien- und Betreuungsmodelle der Hochschule tragen Früchte: In allen untersuchten Studiengängen sind die befragten Studierenden mit der Betreuung und der Unterstützung im Studium äußerst zufrieden. Durchgängig lobten sie das soziale Klima, die didaktischen Fähigkeiten der Lehrenden sowie die Unterstützung bei organisatorischen  und inhaltlichen Fragen und stuften die Hochschule in die Spitzengruppe ein. Hocherfreut zeigte sich Rektor Winfried Lieber von den Ergebnissen der diesjährigen Untersuchung: „Über Rankings lässt sich ja bekanntlich trefflich streiten. Trotzdem ist es allemal besser, immer ganz vorn dabei zu sein, als die Sinnhaftigkeit von schlechten Ergebnissen infrage stellen zu müssen. Genau deshalb sind wir stolz, dass in den aktuellen Bewertungen des Centrums für Hochschulentwicklung die Hochschule Offenburg wieder sehr gut abschneidet.“

Im Bachelor Maschinenbau und Werkstofftechnik war der Erfolg besonders groß: Hier wurde die Spitzengruppe nicht nur bei der Betreuung, sondern in allen untersuchten Kategorien erreicht. Dazu gehören u.a. das Lehrangebot, Auslandsaufenthalte, die IT-Ausstattung und Angebote zur Berufsorientierung. Bei letzterem schätzen die Studierenden besonders die Hilfen beim Übergang in den Beruf, die Berufsfeldrelevanz der vermittelten Qualifikationen und das Angebot an studentischen Projekten.

„Wir sind stolz auf ein sehr gutes, kompetentes und hoch motiviertes Kollegium, das junge Menschen mit viel Engagement für die zukünftige Arbeit in den innovativen Ingenieurberufen ausbildet“, erklärt die Prodekanin Lehre der Fakultät Maschinenbau und Verfahrenstechnik Prof. Dr. Grit Köhler zu den ausgezeichneten Ergebnissen der Studiengänge Maschinenbau und Werkstofftechnik. „Besonders wichtig ist uns dabei der hohe Praxisbezug unserer gesamten Ausbildung, der sich sowohl in einer engen Verzahnung zwischen den Vorlesungen und der studentischen Ausbildung in modernsten Laboren als auch in einer engen Zusammenarbeit mit den mittelständischen Unternehmen der Region ausdrückt. Dieser Praxisbezug wird von unseren Studierenden ausdrücklich gelobt. Ebenso schätzen unsere Studierenden die unkomplizierte und individuelle Unterstützung unserer Kolleginnen und Kollegen in der nicht immer ganz einfachen Studieneingangsphase, aber auch während des gesamten Studiums.“

In der Fakultät Elektrotechnik, Medizintechnik und Informatik konnte die Hochschule Offenburg weitere sehr gute Ergebnisse in den Studiengängen Elektrotechnik/Informationstechnik, Mechatronik und Medizintechnik erzielen. Neben der sehr guten Betreuung und Unterstützung im Studium platzierten sich die Studiengänge auch in der Kategorie Lehrangebot bzw. Studienorganisation jeweils in der Spitzengruppe. „Ich freue mich, dass wir beim diesjährigen Ranking wieder bei der Betreuung der Studierenden und bei der Unterstützung im Studium ein Top-Ergebnis erzielt haben“, sagt der Dekan der Fakultät Elektrotechnik, Medizintechnik und Informatik Prof. Dr. Stephan Trahasch. „Der sehr gute Kontakt zwischen Studierenden und Lehrenden sowie die ausgezeichnete Betreuung sind eine wichtige Basis für ein erfolgreiches Studium. Das Ranking bietet sehr gute Argumente, sich für ein Studium an der Hochschule Offenburg zu entscheiden.“

Neben der sehr guten Betreuung lobten die befragten Studierenden auch die IT-Ausstattung, die Verfügbarkeit von Computerarbeitsplätzen und fachspezifischer Software. Darüber hinaus erreichten die Studiengänge Medizintechnik und Mechatronik in der Kategorie Berufsorientierung jeweils einen Platz in der Spitzengruppe: Hier schätzen die Studierenden insbesondere die praxisorientierten Studienangebote bzw. den Einsatz externer Praktiker/innen.

Zurück