Gemeinsam neue Wege gehen

Von: pak
Die neuen ausbildungsintegrierten Studiengänge an der Hochschule Offenburg kombinieren Theorie und Praxis. Die Volksbank in der Ortenau eG ist neues Kooperationsunternehmen. Angehende FachinformatikerInnen können ab kommendem Jahr ihre Ausbildung mit einem Bachelorstudium an der Hochschule kombinieren.

Die neuen ausbildungsintegrierten Studiengänge an der Hochschule Offenburg kombinieren Theorie und Praxis. Als erste Bank bietet die Volksbank in der Ortenau zum Ausbildungsbeginn 1. September 2019 in Kooperation mit der Hochschule Offenburg das duale StudiumPLUS an, d.h. Studium und Ausbildung kombiniert. Ab sofort können sich Schüler und Schülerinnen auf die StudiumPLUS Plätze der Volksbank zur Ausbildung Fachinformatiker/in in Kombination mit einem Bachelor Studium der Angewandten Informatik bewerben.

„Vielen jungen Menschen ist eine reine Ausbildung zu praktisch und ein reines Studium zu theoretisch“, sagt Volksbankvorstand Andreas Herz. „Deshalb bieten wir künftig StudiumPLUS an, um den Studierenden bestmögliche Kenntnisse und Fähigkeiten zu vermitteln.“

In nur 4,5 Jahren wird im ausbildungsintegrierten StudiumPLUS: Studium+Ausbildung ein Bachelorstudium mit einer Berufsausbildung der Industrie- und Handelskammer (IHK) kombiniert. „Auch die zukünftigen Studierenden erkennen das Potenzial“, weiß Eva Hildenbrand, Koordinatorin StudiumPLUS der Hochschule Offenburg: „Weil sie frühzeitig in Unternehmen eingebunden werden, erlangen sie praktische und persönlichkeitsfördernde Kompetenzen, die ihre Chancen erheblich steigern, nach Ausbildung und Studium übernommen zu werden.“

Die Vorteile liegen auf der Hand: Neben zwei Abschlüssen, die die Absolventen nach einer relativ kurzen Zeit in Händen halten, genießen sie auch ihre finanzielle Unabhängigkeit, denn die monatliche Ausbildungsvergütung wird während des gesamten Programms – also auch während der Studienphase – bezahlt. Der enge Unternehmensbezug von Beginn an bietet den perfekten Einstieg und geht mit sehr guten Übernahmechancen nach dem Studium einher.

Die Teilnehmer/innen des StudiumPLUS-Programms studieren im regulären Bachelor Studiengang an der Hochschule in Offenburg.Die Berufsausbildung erfolgt in der Volksbank in der Ortenau und in Kooperation mit der Berufsschule. Diese wird durch die IHK-Prüfung abgeschlossen.Voraussetzung für diesen neuen Ausbildungsweg sind u.a. das Abitur oder die Fachhochschulreife sowie ein guter Notendurchschnitt. Freude am Entwickeln von originellen Lösungen, die Fähigkeit zu abstrahieren und formalisieren gehören ebenso dazu, wie hohe Lernbereitschaft, Engagement und Eigeninitiative. Dafür lernen die Absolventen in ihrer praktischen Ausbildung und während der Praxisphasen ihres Studiums bei der Volksbank u.a. Anforderungen von Kunden und Mitarbeitern zu analysieren, neue, kundenspezifische Informations- und Kommunikationssysteme zu entwickeln, Softwaresysteme zu programmieren und vieles mehr.

„Der Fachkräftemangel stellt Unternehmen vor immer größere Herausforderungen“, resümiert Andreas Herz, „wir müssen neue Wege gehen, welche die Attraktivität der praxisorientierten Berufsausbildung wieder steigern, aber auch dem Wunsch vieler Schüler nach einem Studium gerecht wird. Wir sind überzeugt davon, durch die Kooperation mit der Hochschule Offenburg den richtigen Weg eingeschlagen zu haben und somit auch in unsere Personalentwicklung zu investieren. Denn die Menschen im Unternehmen sind und bleiben unser größtes und wertvollstes Kapital.“

Weitere Kooperationsunternehmen von Studium+Ausbildung sind u.a. die Progress-Werk Oberkirch AG im Bereich Maschinenbau oder die VEGA Grieshaber KG im Bereich der Elektrotechnik.

Zurück