Gendering MINT digital

Von: cp

In „Gendering MINT digital. Open Science aktiv gestal­ten" werden Erkenntnisse der Geschlechterforschung im MINT-Bereich mit Digitalisierungsprozessen verknüpft. Es ist ein vom BMBF gefördertes Verbundprojekt der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Humboldt-Universi­tät zu Berlin und der Hochschule Offenburg. Bei den Workshops tragen ExpertInnen hier das bestehende Know How zusammen, mit dem Ziel, gendersensitive Inhalte und Didaktiken in Open-Science- Modulen bereitzustellen. Die Digitalisierung und freie Verfügbarkeit dieses Wissens soll einen Transfer in unter­schiedliche Zielgruppenfelder in MINT, an die Schnitt­stellen von MINT und Gesellschaft sowie in die Gleich­stellungspolitik ermöglichen.

 

Hier geht es zum Programm

Zurück