Master Wirtschaftsinformatik

Von: pk
Der neue Studiengang richtet sich an AbsolventInnen speziell aus der Region Offenburg, die bereits einen Bachelor-Studiengang der Wirtschaftsinformatik oder ein verwandtes Fach absolviert haben

"Digitalisierung ist eine der großen Veränderungen, die unsere Wirtschaft und Gesellschaft in den kommenden Jahren prägen und verändern wird", sagt Professor Tobias Hagen, Studiendekan des neuen Masterstudiengangs Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Offenburg. "Alle reden von Digitalisierung", so Hagen, "aber WirtschaftsinformatikerInnen machen Digitalisierung. Und das seit über 40 Jahren." Der neue Masterstudiengang trägt dem gestiegenen Fachkräftebedarf der Wirtschaft Rechnung und schließt eine Lücke im Studienangebot der Hochschule Offenburg.

Ohne moderne IT-Systeme kann kein Unternehmen arbeiten: Die Fertigung steht still, kein Mitarbeiter bekommt Gehalt und das Regal im Supermarkt bleibt leer. Viele Geräte im Alltag haben mittlerweile vernetzte Computer eingebaut und produzieren riesige Datenmengen, die man verarbeiten und nutzen möchte. "Wirtschaftsinformatiker sorgen dafür, dass IT Systeme sicher funktionieren", sagt Hagen: "Sie entwickeln Software für Anwendungen in Unternehmen. Sie bewerten und wählen Informationstechnologien aus, sie steuern Projekte zur Einführung von IT Systemen. Und sie sorgen für einen reibungslosen Betrieb der Systeme, oft weltweit und rund um die Uhr."

Im Unterschied zum "reinen" Informatiker, seien Wirtschaftsinformatiker auf betriebliche Anwendungen spezialisiert. "Sie sprechen durch Ihre solide betriebswirtschaftliche Ausbildung die Sprache der Anwender", so Hagen, die Jobaussichten seien daher exzellent: "Unternehmen benötigen qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die die Digitalisierung von Geschäftsprozessen nicht nur umsetzen, sondern auch gestalten können." Das Studium bereitet gezielt auf leitende Funktionen im Rahmen von Fachkarrieren vor oder entsprechende Laufbahnen im Management.

Das neue Masterprogramm ist thematisch bewusst breit angelegt: "Wir möchten möglichst viele Absolventen speziell aus der Region Offenburg ansprechen, die bereits einen Bachelor-Studiengang der Wirtschaftsinformatik oder ein verwandtes Fach absolviert haben", so Hagen. Inhaltlich soll der Studiengang die Interdisziplinarität der Wirtschaftsinformatik widerspiegeln, indem sowohl betriebswirtschaftliche, als auch informatische Inhalte sowie typische Wirtschaftsinformatik-Fächer wie Business Analytics oder ERP Systeme auf Masterniveau gelehrt werden.

Weitere Informationen auf der Website des Studiengangs
oder bei:
Studiendekan Professor Tobias Hagen
Brückenhäuserstr. 26, 77723 Gengenbach
Tel.: 07803 9698-4496 eMail: tobias.hagen@hs-offenburg.de

 

 

Zurück