Studierendenworkshop Landesgartenschau

Warum solltet ihr beim Workshop mitmachen? Obwohl eine Landesgartenschau im Jahr 2032 oder 2034 nach ferner Zukunft klingt, beginnt die Stadt dafür jetzt schon mit den Planungen. Denn es geht dabei nicht nur um die Landesgartenschau, sondern auch um die zukünftige Entwicklung der Stadt an sich! In direkter Umgebung des Campus Offenburg sollen z. B. neue Plätze im Freien für Sport, Bewegung, Erholung und Begegnung entstehen. Außerdem sollen die Wegeverbindungen zwischen Innenstadt und Hochschule attraktiver werden sowie Stadt und Hochschule insgesamt noch stärker zusammenwachsen. Vor allem soll aber auch die Kinzig, der Fluss im Herzen Offenburgs, endlich für alle erlebbar gemacht werden. Wie all das genau aussehen soll? Dafür brauchen wir eure Ideen!

Wir möchten, dass die Landesgartenschau ein Projekt von und für alle in Offenburg ist! Die Interessen der Studierenden einzubeziehen, ist dabei besonders wichtig – vor allem da das geplante Ausstellungsgelände unmittelbar an den Campus in Offenburg angrenzt. Schließlich soll sich Offenburg auch so entwickeln, dass ihr sowohl während als auch nach eurer Studienzeit gerne hier leben oder hierher zurückkehren möchtet.

Für die Teilnahme am Workshop sind keinerlei Vorkenntnisse notwendig, wir freuen uns über jede und jeden, der mitmachen möchte! Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung im Moodle-Kurs „Landesgartenschaubewerbung“ oder über asta@hs-offenburg.de.

Weitere Infos zur Landesgartenschaubewerbung und zum Workshop findet ihr auch auf: www.lg-og.de.

Zurück