Denne, Bernhard

Denne, Bernhard

Prof. Dr.-Ing. 

technischer Vertrieb, Innovationsmanagement, strategisches Management, Werkstoffkunde

  • Raum: 2.19
  • Klosterstraße 9 Gengenbach

Lehrveranstaltungen (aktuelles und vorhergehendes Semester)

  • Produktdesign, B+W0361
  • Marketing, B+W0350
  • Product Management, B+W715
  • Innovation, Kreativitäts- und Problemlösungstechniken, B+W0005w
  • Technisches Zeichnen und Normung, B+W0305
  • Strategisches Marketing, B+W1139
  • Innovationsmanagement, B+W0165
  • Vertrieb, B+W0351
  • Hike and Learn Challenge, B+W0036w
  • Marktorientiertes Innovationsmanagement, B+W0136
  • Internationales Marketing, BW1127
  • Werkstoffe, B+W0321
  • Visualisierung, B+W0034w
  • Vertriebsmanagement, B+W0163
  • Marketing Grundlagen und Innovationsmanagement, B+W0230
  • Black Forest Formula Team, B+W0030w
  • Black Forest Formula Team II, B+W0063w
  • Sales & Key Account Management, B+W716
  • Formula Student, M+I799
  • Logistik und Materialwirtschaft, B+W0610
  • Entrepreneurship, B+W0042w
  • Technischer Vertrieb, B+W0131
  • Technische Dokumentation, BW0121

Lebenslauf

Akademischer Werdegang

10/1988 - 04/1995

Studium des Allgemeinen Maschinenbaus an der Universität Karlsruhe (TH)

Schwerpunkte im Hauptstudium:

  • Werkstoffkunde: Pulvermetallurgie
  • Werkstoffe: Explosivverfahren in der Werkstoffkunde
  • Kolbenmaschinen
06/1994 - 12/1994

Diplomarbeit am Frauenhofer-Institut für Kurzzeitdynamik in Freiburg

  • Explosivverdichten intermetallischer Phasen – Reaktionspressen  von Nickel- und Titanaluminiden
04/1995 Abschluss des Studiums zum Diplom-Ingenieur
10/2001 Promotion zum Dr.-Ing.
Promotionstitel: „Experimentelle Analyse des zyklischen Verformungs- und Schädigungsverhaltens von im Hochgeschwindigkeitsverkehr eingesetzten Rad- und Schienenwerkstoffzuständen“ 
03/2002

Seminare: Methoden der Ideenfindung, Advanced Training TRIZ

2005 Zertifikat zum „Innovation Master"
03/2005 - 12/2005 Ausbildung zum Prozessberater
11/2007 Seminar: QFD0 und QFD1 Training
12/2009 Seminar: Kaufpreisanalyse
2010 mehrere E-Training: Contract Law, Produkthaftung, Kartellrecht, Preisänderungsrate
01/2011

Seminar: Methodik der Produktentwicklung für Marketing und Produktmanager

01/2011 Seminar: Überzeugend Kommunizieren

 

Berufstaetigkeit

04/1995 - 03/1996
freier Mitarbeiter am Institut für Strömungslehre und Strömungsmaschinen der Universität Karlsruhe (TH)

04/1996 - 11/2001
wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Werkstoffkunde I der Universität Karlsruhe (TH)

  • Untersuchung des Zusammenhangs zwischen Mikrostruktur und Schwingfestigkeit im Hinblick auf das zyklische Verformungs- und Schädigungsverhalten von im Hochgeschwindigkeitsverkehr eingesetzten Rad- und Schienenwerkstoffzuständen
  • Untersuchung der lokalen Hertzschen Pressung im Rad-Schiene Kontakt
  • Untersuchung zur Torsionsermüdung von Wälzlagerstählen
  • Bearbeitung mehrere bilateraler Forschungsvorhaben (LuK, Daimler AG, Bosch, FAG)
  • Auswahl, Einstellung und Verwaltung der wissenschaftlichen Hilfskräfte für das Schwingfestigkeitslabor am Institut für Werkstoffkunde I

 

11/2001
Eintritt bei der Robert Bosch GmbH in Bühl, Geschäftsbereich Electrical Drives

11/2001-11/2006
verschiedene Tätigkeiten in der Voraus- und Produktentwicklung

  • Mitarbeit in zahlreichen Vorstudien und Vorausentwicklungen sowohl inhaltlich fachliche wie auch methodische Betreuung 
  • Koordination der Forschungsprojekte des Geschäftsbereiches ED mit der Zentralabteilung Corporate Research (Stuttgart)
  • Erstellung der Technologieroadmap für den Geschäftsbereich ED
  • Gestaltung und Betreuung des Innovations- und Entwicklungsprozesses
  • Moderation von Innovationsworkshops zur Problemlösung und Ideenfindung

 

11/2006-11/2007
Projektleitung eines größeren Grundlagenprojektes

  • Auftrag zur Erstellung von Motorvorzugskonzepten, einem Baukasten der Technologien, einer Simulationsbibliothek, und einem Konstruktionsleitfaden
  • Koordination, Festlegung und Überwachung der Arbeitspakete
  • Sicherstellung Dokumentation der Ergebnisse und Wissenstransfer
  • Ausarbeitung Finanzierungsmodell
  • Ausarbeitung einer Technologie-Roadmap

 

12/2007 - 03/2012
im strategischen Marketing zuständig für

  • Innovations- und Produktportfoliomanagement
  • Trendanalysen, Marktforschung
  • Bewertung geschäftsbereichsübergreifender Themen

 

seit 04/2012
Professor an der Hochschule Offenburg, Fakultät B+W; Professur für technischer Vertrieb, Innovationsmanagement und Produktionssysteme

Publikationen

Reviewed Papers

Bernhard Denne, Manfred Wimmer:
Travelling Taylor Vortices in closed systems
In: Acta Mechanica, Vol. 133, No1-4, 1999

Bernhard Denne, Karl-Heinz Lang, Detlef Löhe:
Mikrostruktur von Rädern und Schienen nach verschiedenen Belastungsfällen.
In: R. Strauber, C. Lieser, R. Bütje, M. Bannasch (Hrsg.), Werkstoffe für die
Verkehrstechnik. Werkstoffwoche 98, Symposium 2, Wiley-VCH, Weinheim, ISBN 3-527 29939-4, (1999), 567-572

Tilmann Beck, Bernhard Denne, Karl-Heinz Lang, Detlef Löhe:
Torsionsermüdungsprüfmaschine auf der Basis eines handelsüblichen AC-Servomotors.
In: Tagungsband "DVM Werkstoffprüfung 1999", Bad Nauheim, DVM, Berlin (1999), 291-300

Bernhard Denne, Karl-Heinz Lang, Detlef Löhe:
Deformation and Lifetime Behaviour of Cyclic Loaded Rail and Wheel Steels.
P. J. Winkler (Editor) Materials for Transportation Technology, EUROMAT 99, Vol. 1, pp. 305-311

Bernhard Denne, Karl-Heinz Lang, Detlef Löhe:
Deformation and Lifetime Behaviour of a Cyclically Loaded Wheel Steel.
In: M. R. Bache et. All (Edts.) Fatigue 2000 - "Fatigue & Durability Assessment of Materials,
Components and Structures" Proc. Int. Conference FATIGUE 2000, 10-12 April 2000,
Robinson College Cambridge, EMAS Ltd., West Midlands, UK, ISBN 1 901537 16 1 (2000),
S. 387-394

Tilmann Beck, Bernhard Denne, Karl-Heinz Lang, Detlef Löhe:
Torsionsermüdungsprüfmaschine mit AC-Servomotor.
Materialprüfung 43 (2001), 7-8, S. 283-287

Bernhard Denne, Karl-Heinz Lang, Detlef Löhe:
Verformungs- und Lebensdauerverhalten des Schienenstahls UIC 60 900 A.
DET Die Eisenbahntechnik, Zeitschrift für Eisenbahnwesen und Verkehrstechnik, Heft 2, 2001, S. 67 - 77

Bernhard Denne, Karl-Heinz Lang, Detlef Löhe
Experimental Analysis of the Cyclic Deformation and Damage Behavior of Characteristic Wheel and Rail Steels
In: System Dynamics and Long-Term Behaviour of Railway Vehicles, Track and Subgrade (Lecture Notes in Applied Mechanics, V. 6), Springer Verlag (2002/12) ISBN: 9783540438922

Bernhard Denne
Neuer Schlauchtragekorb für Feuerwehren: kurze Rüstzeit und weniger Arbeit
BrandSchutz Deutsche Feuerwehrzeitung 6/2004

Bernhard Denne, Wolfgang Morweiser, Arnold Ewald
Implementierung einer strategischen Technologieplanung in der Automobilen Zulieferindsutrie
In: Festschrift anlässlich des 65. Geburtstages von Prof. Dr. Dr. H.c. Günter Specht, TU Darmstadt, Juli 2005

Bernhard Denne:
TRIZ bei der Robert Bosch GmbH
In: Innovation mit TRIZ - Konzepte, Werkzeuge, Praxisanwendungen, Symposion Publishing GmbH, Düsseldorf, ISBN 3-936608-74-1, 1. Auflage 2006

Vortraege Interviews

  • Bernhard Denne: "TRIZ Quick Workshop Konzept", 7. Deutsche TRIZ-Konferenz, 16.- 17.06.2010, AutoUni Wolfsburg
  • Bernhard Denne: "Erfinderisches Problemlösen mit der TRIZ-Methode", „Forum für Technik, Wirtschaft und Medien“ der Hochschule Offenburg und der Wirtschaftsregion Offenburg/Ortenau (WRO), 21.04.2009
  • Bernhard Denne: "Elektrische Antriebe im KFZ - Herausforderungen und Entwicklungstrends", Hochschule Karlsruhe Technik und Wirtschaft, KarriereLounge, 08.04.2009
  • Bernhard Denne: "Erfahrungen mit TRIZ im Geschäftsbereich ED der R. Bosch GmbH - Tipps und Tricks", 6. Deutscher TRIZ Kongress, 04.- 05.06.2008, IHK Heilbronn
  • Bernhard Denne: "Innovationsmethodik im Geschäftsbereich Energie- und Karosseriesysteme EB der R. BOSCH GmbH", QFD-/TRIZ-Kongress am 24./25. Juni 2004 in Kassel
  • Bernhard Denne: "Deformation and Lifetime Behaviour of Cyclic Loaded Rail and Wheel Steels.", EUROMAT 99
  • Bernhard Denne: "Mikrostruktur von Rädern und Schienen nach verschiedenen Belastungsfällen.Werkstoffe für die Verkehrstechnik." Werkstoffwoche 98, Symposium 2